Archiv | Pressearchiv

EISFREI in der EISSPORTARENA zum Sasionende am Sonntag 15. März 2015

Nun steht das letzte Wochenende an, bevor das Eis schmilzt. Am Samstag ist von 20 Uhr bis 21.45 Uhr ist die letzte Eisdisco in dieser Saison. Hier können begeistere Eisläufer bei freiem Eintritt, aktueller Musik und Discolicht Bahnen über das Eis ziehen. Sonntag, 15.3. von 11.30 Uhr bis 16.00 Uhr ist EISFREI für alle, d.h. kein Eintritt. Ab 16 Uhr ist die EISSPORARENA für die Öffentlichkeit geschlossen und geht in die 'Sommerpause' bis September.

Auch dieses Jahr blickt der Förderverein Eissportarena Lindau e.V. auf eine erfolgreiche Saison zurück. Der Besucherrekord vom letzten Jahr über 58.500 Besucher konnte zwar nicht gebrochen werden aber mit nahezu 52.000 plus ca 5.500 aus dem WM Publik-Viewing im Sommer sicher ein toller Erfolg. Positiv ist auch die Zunahme des Schulsportes Eislaufen um über 10% und die über doppelt so hohe Nachfrage der Hobbymanschaften.

Die sehr gute Zusammenarbeit mit den Vereinen und den Schulen haben dazu beigetragen, dass die EISPORTARENA Lindau an Attraktivität  weiter gewonnen hat. Hierfür gilt der Dank an alle Verantwortlichen der Schulen, Vereine und insbesondere den ehrenamtlichen Helfern die insgesamt über die Saison über 500 ehrenamtliche Stunden einbringen. So stellt der Verein einen Betriebsleiter und Eismeister sowie 4 Aushilfseismeister und weitere Helfer. Nur gemeinsam können solche Besucherzahlen erzielt und die Eishalle für Lindau erhalten werden.

Auf dem Bild: Walter Eisenberg - Helfer und Mädchen für Alles, Markus Reiz - Eismeister, Hansjörg Raufeisen - Betriebsleiter Eissportarena und Eismeister, Bernhard Gölle - Eismeister und Manfred Reiz - Ordner und Sanitäter. Es fehlen Alfons Lampert - Eismeister und Marc Hirnigl - Eismeister.

Danke

Vielen  Dank für Ihren Besuch in der Eissportarena Lindau.Wir wünschen Ihnen eine gute Zeit und freuen uns auf Sie als Gäste in der kommenden Eislaufsaison bei uns in Lindau.

 

Eissportarena verzeichnet Besucherrekord

Ganze 58500 Gäste haben die Eissportarena Lindau in der Saison 2013/14 besucht – ein neuer Rekord, wie die Verantwortlichen mitteilen. Im Winter 2013/14 wurden 3500 mehr Besucher gezählt als noch vor einem Jahr. Der 58500. Besucher freut sich nun über die Ehrung seitens der Stadtwerke Lindau und des Fördervereins Eissportarena Lindau.

 

Mehr dazu in der Onlineausgabe "schwäbische.de"

 

Lindauer Eisbahn beliebter denn je

Der Förderverein Eissportarena Lindau e.V. bleibt seinem Motto weiterhin treu. "Wir machen Eissport" und die Jugendförderung steht hierbei an oberster Stelle.

 

 

 

 

Defekt an der Kühlanlage der Eissportarena – Publikumslauf nicht betroffen

Das nächste Heimspiel des EV Lindau gegen den ESV Buchloe findet nicht wie geplant am kommenden Sonntag, sondern erst am Freitag, den 15. November (20 Uhr) statt.

 

Grund ist ein Defekt des Röhrensystems der Kühlanlage an der Nordseite der Eissportarena. "Wir müssen hier einen zusätzlichen Kältekreislauf installieren. Das wird bis Mittwoch dauern", berichtet Florian Schneider, der Leiter der Lindauer Bäderbetriebe. Durch den Schaden hatte sich ein 15 Zentimeter breiter, aufgeweichter Streifen an der Bande ergeben, der die Austragung von Spielen unmöglich mache.


"Das ist sehr schade, denn wir hätten natürlich gerne am Sonntag vor vollem Haus dieses tolle Derby gegen Buchloe gespielt. Gerade jetzt, wo wir einen solchen Lauf haben", sagt Bernd Wucher, zweiter Vorsitzender des EV Lindau und Geschäfts-führer des Fördervereins Eissportarena Lindau. Gleichzeitig stehe die Sicherheit der Spieler natürlich im Vordergrund.


"Wir bedanken uns beim ESV Buchloe und beim Bayerischen Eissportverband, die schnell und unbürokratisch der Verlegung zugestimmt haben." Betroffen von der Unbespielbarkeit der Eisfläche ist auch das Spiel der zweiten Mannschaft gegen die SG Senden/Burgau, das am Freitag nun in Lindenberg ausgetragen wird (20:15 Uhr), sowie die Partie der Knaben gegen Kempten vom Samstagnachmittag (17:15 Uhr).

 

Immerhin könne man aber eingeschränkt trainieren und auch der Publikumslauf werde parallel zu den Instandhaltungsarbeiten zu den gewohnten Zeiten stattfinden.

 

"Zum Glück im Unglück ist der Schaden direkt an der Bande entstanden und nicht mittendrin, da kann man den Bereich gut und sicher absperren", sagt Wucher. Deshalb ist auch das Schnuppertraining der Islanders am Freitagabend nicht gefährdet. Es wird wie angekündigt ab 16 Uhr 15 bis 17 Uhr 30 für Eishockey-interessierte Kinder zwischen vier und acht Jahren mit Spielern der Bayernliga-Mannschaft des EVL stattfinden.

 

Informationen rund um die ESA Lindau

EisSpaß bei jedem Wetter
Hier finden Sie alle Öffungszeiten, Veranstaltungen und weitere wichtige Informationen rund um die Eissportarena Lindau
eissportarena_Lindau_Saison_2013_2014.pd
Adobe Acrobat Dokument 667.2 KB

Eiszeit im Eichwald

Dazu ein Beitrag aus der  Lindauer Bürgerzeitung, Ausgabe 39/13 vom

28. September 2013

 

7,6,5,4,3,2,1 EIS

In wenigen Tagen, genau am kommenden Sonntag den 29. September startet die neue Eislaufsaison in der Eisportarena Lindau.

 

Hierzu ein Beitrag der Onlineausgabe der Schwäbischen Zeitung. Quelle: Schwaebische.de

 

 

Es geht bald wieder los!

Liebe Eissportfreunde, der Saisonstart steht praktisch schon vor der Türe. Die Eissportarena Lindau öffnet am 29.09.2013 ihre Pforten.

 

Also, alle Eislauf-Utensilien raussuchen, entstauben und in Reichweite legen!

 

Wir sehen uns, am 29. September 2013.

 

Bis dahin, Euer ESA-Team

 

 

Eiszeit sichern!

Eiszeit ist natürlich auch Eishockeyzeit.

 

Deshalb die Info an alle Hobby- und Vereinsmannschaften sich schon jetzt Eiszeiten im Oktober und in der kommenden Saison zu sichern.

 

Anfragen bitte an info@eissportarena.li

 

Vielen Dank

 

Pressegespräch

Die Pressestelle des Fördervereins Eissportarena Lindau e.V. hat sich im Nachgang zur diesjährigen Eissaison mit dem Werkleiter der Bäderbetriebe Lindau, Herrn Klaus Steiner und dem Leiter der Bäderbetriebe Florian Schneider, über die vergangene Saison, die Eissportarena und den Förderverein unterhalten! 


FV: Herr Steiner - die Eissportarena hat soeben ihre dritte Eissaison mit Überdachung hinter sich - wiederum knapp 58.500 Eissportfans besuchten die Eissportarena - wie sind sie als Werkleiter der Bäderbetriebe mit diesem Ergebnis zufrieden? 


Steiner: An das Konzept "Überdachung der Kunsteisfläche" waren Erwartungen unter anderem an Besucherzahlen und Erlösen gekoppelt. Diese Erwartungen konnten durch die Witterung unabhängige Nutzung und das große Engagement des betriebsführenden Fördervereins erreicht werden. Sicherlich hat auch der anhaltende sportliche Erfolg der Islanders einen wichtigen Beitrag zu der hohen Akzeptanz der Eissportarena geführt. 


FV: Als sie 2010 als Chef der Stadtwerke und der Bäderbetriebe das Projekt Eishalle 1010 übernommen haben, hatten sie da gedacht, dass die Eishalle in Lindau so gut von der Bevölkerung angenommen wird und zu einem tollen Bestanteil des Lindauer Freizeitangebotes wird? 
Steiner: In den Wintermonaten ist das Freizeitangebot bei uns in Lindau eingeschränkt. Somit war zu erwarten dass eine solche Anlage von den Lindauerinnen und Lindauern angenommen wird. Ins besondere freut mich die große Beliebtheit bei Kindern und Jugendlichen. 


FV: Besucherzahlen sind das eine - wie sieht die wirtschaftliche, sprich auch energetische Seite der Eissportarena im dritten Winter seit der Überdachung aus? Können sie schon Aussagen über Energie- und Erlösdaten treffen?  


Schneider: Die Energieeffizienz im Winterbetrieb konnte durch die Überdachung, eine Wasseraufbereitungsanlage sowie durch die Einführung einer manuellen Anlagensteuerung erheblich gesteigert werden. Das bedeutet eine Energieeinsparung von etwa 50.000 kW/h Strom und 60.000 kW/h Gas pro Saison. Die Umsatzerlöse konnten im Vergleich zu den letzten Jahren ohne Überdachung um 50% gesteigert werden.


FV: Der Förderverein Eissportarena betreibt nun seit dem Jahre 2006 die Eisbahn bzw. Eishalle in Eigenregie - sind sie mit der Arbeit des Fördervereins zufrieden? 
Steiner: In Zeiten knapper öffentlicher Kassen sind Einrichtungen wie eine Kunsteisanlage nicht mehr selbstverständlich. Deshalb ist es richtig und wichtig die Interessengruppen, die an einer solchen Einrichtung profitieren mit einzubinden. Dies ist uns in Lindau mit dem Förderverein Eissportarena e.V. sehr gut gelungen. 


FV: Der Förderverein Eissportarena Lindau würde es sehr begrüßen, wenn zu der tollen Freizeiteinrichtung der Eissportarena das ganzjährig geöffnetes Hallenbad ins Eichwald dazu kommen würde. Darf der Förderverein berechtigte Hoffnung haben, hier tolle Synergieeffekte für die Zukunft genießen zu dürfen? 


Schneider: Die Abwärme der Eisbereitung verhindert momentan weitgehend das Gefrieren der Schwimmbecken im Eichwaldbad über die Wintermonate, ansonsten wird diese an die Umgebungsluft abgegeben. Zukünftig könnte diese Wärme im Wert von etwa 35.000 ? pro Jahr für die Erwärmung eines Hallenschwimmbeckens genutzt werden. Weitere Synergien wie Heizung, Kasse, Personalräume und Parkraumbewirtschaftung könnten ebenso zu Einsparungen genutzt werden. Das wird jedoch davon abhängen, welches Bäderkonzept zukünftig in Lindau zum Tragen kommt. 


FV: Die Zuwächse im Bereich der jugendlichen Besucher hat seit der Eröffnung der Eissportarena um 100% zu genommen. Mittlerweile nutzen rund 25.000 eissportbegeisterte Jugendliche im Alter zwischen drei und 18 Jahren die Eissportarena - wie ist dieser unglaubliche Besucherwert im sozialen Bereich einer Stadt zu bewerten? 


Steiner: Den sozialen Wert für die Stadt kann ich als Werkleiter oder Geschäftsführer nicht genau bewerten. Fakt ist jedoch, dass Mannschafts- und Ausdauersport einen wichtigen Beitrag zur gesundheitlichen Prävention leisten. Die Erfahrung hat gezeigt, dass sich Menschen die Mannschaftssport betreiben, auch beim einstieg in das Berufsleben leichter tun.

Vielen Dank für Ihren Besuch

Die Saison ist zu Ende. Der Förderverein Eissportarena Lindau bedankt sich recht herzlich für Ihren Besuch. Wir wünschen Ihnen eine gute Zeit freuen uns auf ein Wiedersehen in der Eislaufsaison 2013/2014.

Über 55000 Gäste haben die Eissportarena besucht

Weniger Zuschauer bei den Eishockeyspielen - Eismeister Helmut Lay geht in den verdienten Ruhestand. Ein Beitrag von unserem Medienpartner der Schwäbischen Zeitung. Hier der Link dazu!

Samstag letzte Eisdisco

Der Contdown läuft. Diese Woche geht die Laufzeit 2012/2013 in der ESA zu Ende. Letztmalig steht die Eisbahn am Freitag den 15. März von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr für den Publikumslauf zur Verfügung. 


Und die letzte Eisdisco gibt es dann am Samstag den 16. März von 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr. Hier ist der Eintritt für alle Eisläufer frei !!! 

Saison noch nicht zu Ende!

Das Eis bleibt heiß! Noch bis zum 16. März 2013 können alle Freunde des Eislaufs in der Eissportarena Lindau ihrem Hobby nachgehen.
Wir freuen uns auf Sie.

Jeden Samstag Eisdisco!

Zum dritten Mal "Eisfußball-Pokal" gewonnen!

Die Mannschaft "Old schools meets Jungspunde" gewann erneut beim  Eisfußballturnier in der Eissportarena Lindau den Titel.


Wie schon die letzten zwei Jahre, veranstaltete der Fanclub "White Blue United" das Eisfußballturnier am Silvestertag in Lindau.


Zehn Teams kämpften mit Turnschuhen, Helm und Eishockeyausrüstung auf der Eisfläche der ESA um den Titel.


Die Platzierungen:

1. Old Schools meets Jungspunde, 2. Fehrdammte Erniedrigung, 3. Sternschnuppen Ravensburg,4. Barfuss Betlehem, 5. Hangover 96, 6. ICE Lions, 7. Bayern Supporters Bodensee, 8. Die Eisballerinas,9. 1. FC Michizahltnerunde und 10. THW Lindau 

Der Förderverein Eissportarena Lindau e.V. - Wir machen Eissport!

Der Förderverein Eissportarena e.V. Lindau blickt optimistisch nach vorne - die Eissportarena zieht weiterhin jung und alt zum Eissport an! 

 

Am Sonntag, den 16.12.2012 fand im Eisstüble die diesjährige Jahreshauptversammlung des Fördervereins Eissportarena e.V. statt.


Vorsitzender Andreas Willhalm und Geschäftsführer Bernd Wucher eröffneten die Versammlung mit einem kurzen Rückblick und einem Ausblick auf die verschiedenen Projekte. Bernd Wucher erinnerte dabei daran, dass niemand im Jahr 2005 daran geglaubt hatte, dass die Kunsteisbahn im Jahre 2012 zu einem großen Treffpunkt der Lindauer Eissportjugend wird. Stand die Kunsteisbahn 2005 vor dem Aus, so kann man heute mit Recht behaupten, dass diese Eissportarena nicht mehr aus Lindau wegzudenken ist. Mit 58560 Besuchern in der Saison 2011/2012 hat man den Vorjahresrekord aus der Saison 2010/2011 nochmals um 500 Besucher übertroffen. Sage und schreibe 7500 Schulkinder haben Ihren Wintersporttag in der Eissportarena verbracht. Ebenso ist die Auslastung durch Vereine, Firmen und Hobbyteams nahezu bei 100% angelangt. Rund um ? die Eissportarena ist beliebter denn je. Auch den Energieeinsparvorgaben konnte man nun, dank eines Energiecontrollings,  in der zweiten ?normalen Dachsaison? gerecht werden und die Vorgaben der Bäderbetriebe Lindau erfüllen. Der Kassenbericht des Fördervereins weißt eine gute schwarze Zahl auf und der Förderverein steht auf soliden Füßen ? die Zusammenarbeit mit den Bäderbetrieben Lindau wird in höchsten Tönen gelobt. Weit über die Grenzen des Landkreises Lindau hinaus ist die Eissportarena ein beliebter Treff für junge und alte Eissportler! Immer größeren Anklang findet die seit Mitte November die installierte Eisdisco jeden Samstagabend von 20.00 bis 21.30 Uhr ? viele Jugendliche treffen sich hier bei coolen Discoklängen und frischer Luft.


Auch diese Discoanlage ist ein Invest des Fördervereins ohne Beihilfe der Stadt Lindau zum Wohle und Förderung der Lindauer Sportjugend. Weiters hat der Förderverein seit dieser Saiosn einen eigenen Trainer für den Schulsport, mit Benjamin Arnold konnte ein Sportstudent und Eislauftrainer engagiert werden, der mit den Lehrern und Kindern vor Ort kreative Laufspiele und Koordinationsspiele macht. Der Föderverein wird und bleibt seinem Motto treu: ?Wir machen Eissport? und die Jugendföderung steht hierbei an oberster Stelle.


In der Zeit zwischen Weihnachten und Dreikönig ist die Eissportarena wie jedes Jahr ein beliebter Treff in den Ferien. Immer mehr Familien entscheiden sich für die günstige Variante Eislaufen gegenüber dem teueren Skifahren und gehen somit viel zum Publkumslauf. Untenstehend finden sie alle Informationen zu den Feiertagsregelungen über Weihnachten bis Dreikönig! 

Ab sofort, jeden Samstag Eisdisco!

In der Eissportarena Lindau wurde eine neue Lichtanlage installiert. Deshalb ist ab sofort - jeden Samstag von 20:00 Uhr bis 21:30 Uhr Eisdisco angesagt. Viel Spaß!


Sparkasse sponsert Eishockey-Helme

Die Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim hat dem "Arbeitskreis Sport in Schule und Verein" sowie dem Förderverein Eissportarena Lindau e.V. einen Satz Eishockeyhelme mit Gitter im Wert von 600 Euro für den Schulsport übergeben. "Wir freuen uns, die jungen Sportler unterstützen zu können und mit für eine sichere Ausrüstung der Jungs zu sorgen", sagte Hans Peter Koch von der Sparkasse.


Die Eishockey AG an der Knabenrealschule und dem Bodenseegymnasium ist seit dieser Saison neuer Bestandteil des Schulsports beider Schulen und in Kooperation mit Förderverein und Arbeitskreis ins Leben gerufen worden. Als Trainer stellt der Förderverein Benjamin Arnold von der 1. Mannschaft des EV Lindau zur Verfügung. Arnold war zu Saisonbeginn vom Bayernliga-Konkurrenten ESV Königsbrunn zu den Islanders gewechselt. Bei ihm ist die Freude groß: "Ich bin begeistert von dem Projekt Eishockey AG. Die Jungs machen super mit und werden jetzt mit ihren tollen, neuen Helmen noch motivierter bei der Sache sein." Für ihn als angehenden Lehrer für Sport und Englisch sei es toll zu sehen, wie Sponsoren, Verein und Schulen hier in Lindau effizient und vorbildlich zum Wohl der Kinder und Jugendlichen zusammenarbeiten.


Auch Andreas Willhalm, Vorsitzender des Fördervereins, findet es klasse, mit welcher Begeisterung die Jungs über's Eis flitzen. "Vor allem für Kinder, die bisher noch keinen Kontakt zum Eishockeysport hatten, bietet sich damit die einmalige Möglichkeit, diesen nun in der Schule auszuüben." Dass die Sparkasse dies finanziell unterstützt, sei natürlich eine "super Sache".

Bild: neben einem Teil der Schulmannschaft von links Hans Peter Koch (stv. Gebietsdirektor der SPK MM-LI-MN), Wilfried Fuchs Geschäftsführer (Arbeitskreis Sport in Schule und Verein im Landkreis Lindau), Andreas Willhalm (Vorstand Föderverein ESA) und Benjamin Arnold (Trainer der Eishockey AG) 

Alle wichtigen Informationen

Der Neue Flyer ist fertig. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen rund um die Eissportarena.
                               
Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen Ihnen schon jetzt viel Spaß.

eissportarena-oeffnungszeiten2012-2013_7
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Eiszeit für Hobbyteams

Eiszeit für Hobbyteams jeden Montag von 21:15 Uhr bis 22:15 Uhr zu vermieten. Info unter info@eissportarena.li 

ESA öffnet für die Saison 2012/2013

Am Sonntag ist es endlich wieder soweit!
Am kommenden Sonntag eröffnet die Eissportarena Lindau wieder ihre Türen.Folgendes Programm ist für den Eröffnungssonntag, 30. September 2012 vorgesehen.


09:00 Uhr bis 11:00 Uhr Schlägerlauf

11:15 Uhr bis 16:00 Uhr Publikumslauf 

Fasnachts Eisdisco

Der Förderverein Eissportarena Lindau e.V. veranstaltet am Samstag 9.2.13 19.45 bis 21.45 Uhr in der Eissportarena Lindau die erste Fasnachts EisDisco unter dem Motto: "Kostümiert läuft es sich ganz ungeniert". Jung bis Alt sind herzlich willkommen. Als Showeinlage sind die Schönauer Hexenmusik und der Trommlerzug Lindau Aeschach zu Gast und bringen heisse Stimmung aufs Eis. 

Sommerfest am 28. Juli 2012

Der EV Lindau feiert sein erstes Sommerfest und präsentiert das neue Team. Noch ist die Zeit zu lange, um einen Countdown zur neuen Eishockey-Saison zu starten. Unterbrechen kann man die Wartezeit aber ganz einfach: Mit einem ersten Sommerfest am Samstag, 28. Juli ab 16 Uhr, bei dem die Fans und Nachwuchs-spieler die Bayernliga-Cracks des EVL hautnah erleben können.


Da da die Planungen des EV Lindau schon fortgeschritten sind, werden die Islanders dabei gleich ihr neues Team vorstellen, inklusive bisher unveröffentlichter Personalien. Auch das neue Trikot für die kommende Saison soll vorgestellt werden. "In der Hauptsache wollen wir einfach ein schönes Zusammensein mit allen, die dem EV Lindau und dem Förderverein Eissportarena nahestehen, haben. Denn die Pause ist im Eis- hockey ja sehr lange", sagt Vorsitzender Marc Hindelang.


Im Vordergrund steht dabei der Gemeinschaftsgedanke: So haben EVL-Jugendleiter Stefan Drechsel und Andi Bürge ein familiengerechtes Unterhaltungsprogramm organisiert, mit Geschicklichkeitsspielen für Kinder und einer Hüpfburg.


Es wird aber auch Informationen rund um den EVL geben sowie Ehrungen, wie für die Mannschaft der EVL- Schüler, die bayerischer Vizemeister wurde und in die Landesliga aufsteigt. Der Kontakt der Besucher zu den Spielern der ersten Mannschaft wird hautnah sein, denn diese übernehmen den kompletten Barbetrieb am Abend, wobei auch das Vorstandsteam für Speis und Trank sorgen wird.


Gefeiert wird schon ab 16 Uhr auf dem Obsthof Willhalm, Kellereiweg 26 in Schönau (hinter den Lindauer Fruchtsäften) - und das bei jedem Wetter. Als Ausweichmöglichkeit bietet sich auf dem Gelände des Vorsitzenden des Fördervereins Eissportarena, Andreas Willhalm, eine große Obsthalle an.

Der 55.000 Gast in der Eissportarena Lindau

Die Eissportarena in Lindau bricht auch im zweiten Jahr Ihres Bestehens wieder den Besucherrekord. So konnte am vergangenen Wochenende bereits der 55.000 Besucher empfangen werden. Dies zeigt die breite Akzeptanz der Arena bei der Bevölkerung und ist eine Bestätigung für den geleisteten Einsatz aller Beteiligten. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass in diesem Jahr die Besucherzahlen bei Kindern, mit Schulen und Kindergärten im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt werden konnten.

Für Andrea und Gerald Weber mit Ihren drei Kindern Martin, Tobias und Fabian war es ein gelungener Familienausflug in die Eisarena. Die aus Weißensberg kommende Familie kommt öfters ins Eichwald, und speziell seit dem die Eisbahn überdacht ist, sei man viel Wetter unabhängiger und flexibler, sagt die 3-fache Mutter. Und die Besuche werden sich im nächsten Jahr noch häufen, überreichten die Stadtwerke und der Förderverein Eissportarena Lindau neben einem Geschenkkorb vom Schönauer Hofladen doch auch 5 Jahreskarten für die neue Saison.

"Wir freuen uns über die große Akzeptanz der Eisportarena bei der Bevölkerung aus Lindau und dem großen Landkreis, nicht nur bei den Eishockeyspielen des EV Lindau und deren erfolgreichen Jugendmannschaften, sondern eben auch beim Schulsport, dem allgemeinen Publikumskauf und dem Eiskunstlauf", sagt Klaus Steiner, Geschäftsführer der Lindauer Stadtwerke und Werkleiter der Bäderbetriebe. Andreas Willhalm, der Fördervereins-Vorsitzende, fügt noch hinzu, "Es war wieder eine rundum gelungene Saison, und der Einsatz aller  Helfenden wurde durch dieses Ergebnis wieder belohnt. Wir hätten es uns nie träumen lassen schon vor dem Ende der zweiten Hallensaison über 110.000 Besucher in der Eissportarena willkommen zu heißen", so Willhalm weiter.Willy Bauer, der Betriebsleiter der Eisportarena ist erfreut, dass die Eisbahn auch über die Lindauer Grenzen hinaus an Beliebtheit gewinnt. Dieses Angebot kann noch bis zum 18. März genutzt werden, erst dann schließen die Tore für diese Saison. Aber alle freuen sich schon, wenn es im Herbst wieder heißt, "die Eisportarena in Lindau hat wieder geöffnet."


Personen im Bild, erste Reihe von links:Bernd Wucher (Geschäftsführer Förderverein Eissportarena Lindau e.V.), Andreas Bendel (Marketingvorstand Förderverein Eissportarena Lindau e.V.), Klaus Steiner (Geschäftsführer Stadtwerke Lindau und  Werkleiter Bäderbetriebe Lindau), Andrea und Gerald Weber, Andi Willhalm (1. Vorsitzender Förderverein Eissportarena Lindau e.V.)Zweite Reihe von links:Martin, Tobias und Fabian Weber 

3. Bodenseecup im Eisfußball

Heute fand zum dritten Mal in der Eissportarena ein Turnier im Eisfußball statt.


Acht Teams sind angetreten, um den Sieger im 3. Bodenseecup auszuspielen.


1. Old School meets Jungspunde, 2. THW Lindau, 3. FC Achim 2011,4. Gurkentrupp, 5. Ferdammte Erniedrigung, 6. ICE Löwen,7. Sternschnuppen Ravensburg, 8. FC Sex
 
Hier die Ergebnisse aus den Platzierungsspielen


Platzierung 7 und 8

ICE Löwen - THW Lindau 1:0


Platzierung 6 und 5

FC Sex - Team Sternschnuppen 0:1


Platzierung 4 und 3

FC Achim - Fehrdammte Erniedrigung 0:1


Platzierung 2 und 1

Gurkentrupp - Old School 1:2


Damit ist der Titelverteidiger Old School auch heuer Sieger um den 3. Bodenseecup 2011.


Herzlichen Glückwunsch an alle. 

Eissport-Arena Lindau geht in die zweite Saison

Der Sommer ist ade, es lebe der Winter! Die Premieren-Saison des überdachten Eichwalds war bereits ein voller Erfolg: Nicht nur dass die EV Lindau Islanders sich in der Bayernliga halten konnten und zahlreiche Fans von nah und fern an den Bodensee lockten, auch der Publikumslauf erlebte eine Renaissance in der neuen Eissportarena Lindau. An diesem Erfolg soll nun im Jahr zwei mit Halle angeknüpft werden.


Über den Winter verteilt fanden 2010/11 unglaubliche 57.500 Besucher den Weg in die halboffene, mit wunderbarem Seeblick ausgestattete Sportstätte. Seit einer Woche ist nun endgültig wieder Saison einge-läutet: Es darf wieder Schlittschuhgelaufen werden! Am 02.10. öffnete die Eishalle bereits ihre Pforten und so können groß und klein wieder über ihr geliebtes Eis gleiten, oder eine der zahlreiche Sonder-Events erleben. Vor allem für Kinder und Jugendliche bieten die Verantwortlichen der Bäderbetriebe Lindau und des Fördervereins Eissportarena ein prallgefülltes Programm. Angefangen von den täglichen Publikumsläufen, bis hin zu Eisdiskos, Musik-Abendläufen, oder dem samstäglichen Spiel & Spaß für Kids ist der Facettenreichtum an Angeboten fast grenzenlos.


Eishockeyfans kommen ebenso auf Ihre Kosten: Jeden Sonntag von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr können alle mit Helmen und Handschuhen ausgestatteten Kufen-Freaks mit Puck und Schläger über das Eis flitzen. Sie haben nur Schuhe ohne Kufen? Kein Problem: Für fast jede Größe stehen beim Eismeister Schlittschuhe für eine geringe Leihgebühr für Sie parat. Auch spezielle Veranstaltung, wie Kindergeburtstage, oder Schulver-anstaltungen können individuell gebucht werden. Informieren Sie sich am besten unter www.eissportarena.li oder rufen Sie die EisHotline: 08382/2751211.

Danke. Danke, Danke

Die Eislaufsaison 2010/2011 ist beendet. Der Förderverein Eissportarena sagt allen Besuchern, Freunden, Gönnern, Sponsoren, Helfern und und und ... Danke!


Wir freuen uns auf auf eine neue Eiszeit 2011/2012. 


Klicken Sie einfach ab und zu vorbei. Wir halten Sie auf dem laufenden. 

Momente, Eindrücke und Impressionen

Guten Tag, schön dass Sie vorbei schauen. Unter der Auswahl Fotogalerie haben wir für Sie die Bilder neu zusammengestellt. Viel Vergnügen beim Stöbern!


Am Sonntag, 13. März eintrittsfreier Publikumslauf zwischen 11.15 Uhr und 16.00 Uhr.


Als Dank für die tolle Unterstützung aller Eissportfans im ersten Jahr der Überdachung (Eissportarena) laden der Förderverein Eissportarena und die Bäderbetriebe Lindau alle Eissportfans am Sonntag dem 13.3 zum eintrittsfreien Publikumslauf zwischen 11.15 Uhr und 16.00 Uhr in die Eissportarena ein.


Wir sind gerne für Sie da und freuen uns auf Ihren/Euren Besuch. 


Der 50.000 Gast in der Eissportarena Lindau
Die Eissportarena Lindau sprengt schon in ihrem ersten Jahr alle Rekorde. Am 17. Februar 2011 konnte bereits vier Wochen vor Saisonende der 50.000 Besucher seit Eröffnung am 10.10.2010 begrüßt werden. Zum Vergleich: In den vergangenen Jahren lag die durchschnittliche Besucherzahl pro Saison bei 38 bis 40.000 Gästen auf der damals unüberdachten Kunsteisbahn.


Für Daniela Steffani und ihre Familie war es ein rundum gelungener Ausflug in den Eichwald. Die in Hörbranz lebende Lindauerin wurde beim gemeinsamen Besuch mit ihrem Mann Günter und den Söhnen Laurin und Robin von Stadtwerke - Chef Klaus Steiner und Andreas Willhalm, dem Vorsitzenden des Fördervereins Eissportarena, von der Ehrung überrascht. "Ich war früher sehr viel auf der Eisbahn, nun seit 20 Jahren nicht mehr. Ich habe aber von der Arena gehört, bin heute zum ersten Mal mit meiner Familie hier und hellauf begeistert", sagte Daniela Steffani, die die Schulferien in Vorarlberg zum Ausflug nach Lindau nutzte. Die Besuche dürften sich künftig wieder häufen, nicht nur, weil die Familie von den Stadtwerken und vom Förderverein vier Jahreskarten für die neue Saison überreicht bekam - ebenso wie einen Geschenkkorb vom Schönauer Hofladen. Die sechs und vier Jahre alten Söhne, die zum ersten Mal auf Schlittschuhen standen, wollen auch einmal bei einem Schnuppertraining des EV Lindau vorbeischauen ? denn sie haben schließlich das richtige Einstiegsalter fürs Eishockey. "Es ist kein Zufall, dass eine Familie aus Vorarlberg hier als 50.000 durch die Drehkreuze kommt", sagt Fördervereins- Vorsitzender Andi Willhalm. "Die Zahl der Besucher aus Vorarlberg und aus dem Raum Friedrichshafen hat sich auch durch gezielte Werbung stark gesteigert. Die Arena etabliert sich über die Grenzen der Region hinaus sehr gut." So gut, dass die Verantwortlichen noch in dieser Saison auf eine Gesamtbesucherzahl von 55.000 bis 58.000 Gästen hoffen. "Wir freuen uns auf die hohe Akzeptanz der Arena in der Lindauer Bevölkerung bei Eishockeyspielen aber auch beim Publikumslauf", sagt Klaus Steiner. Der Geschäftsführer der Stadtwerke sieht weitere Möglichkeiten die Attraktivität der Eissportarena zu steigern. "Daran arbeiten wir. Denn die Möglichkeiten für Vereinssport, aber auch für die Familien sind einfach sehr gut und erweitern das Angebot an Freizeitaktivitäten in Lindau." Ein Angebot, dass noch bis zum Saisonende am 13. März wetterunabhängig genutzt werden kann.

 

Personen im Bild von links:

Klaus Steiner (Geschäftsführer der Stadtwerke Lindau), Andreas Willhalm (1. Vorsitzender des Fördervereins Eissportarena Lindau), Daniela und Günter Steffani mit ihren beiden Söhnen Laurin und Robin (50.000 Besucher der ESA), Sabrina Müller (EV Lindau), Willy Bauer (Betriebsleiter Eisportarena)

Eisfussballturnier an Silvester

Am 31.12.2010 fand der 2. Bodenseecup im Eisfussball in der Eissportarena Lindau statt. Neun Mannschaften kämpften von 9 Uhr bis 15:30 Uhr um den Titel. Bis zum vorletzten Spiel hatten die Vorjahressieger"The Funky Towns Monkey Pimp's" die Nase vorne. Aber mit einem Punkt Vorsprung in der Gesamttabelle hat es am letzten Tag des Jahres 2010 das Team "Old School meets Jungspunde" mit Dominik Mahren doch noch geschafft den Titel zu holen. Den 3. Platz sicherte sich die Mannschaft "Red Fire".

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Vielen Dank an den Fanclub "Whity Blue United", der das Turnier ausgerichtet hat. Es war wieder einmal mehr ein schöner Tag in der Eissportarena.

Unsere Eissportarena

Am Samstag, 11. Dezember 2010 in der Schwäbischen Zeitung ...

Die Eissportarena strahlt über die Stadtgrenzen hinaus.Macher ziehen zufrieden eine erste Bilanz - Die Zahl der Nutzer und Eishockey-Zuschauer nimmt gegenüber dem Vorjahr deutlich zu.

LZ_Eissporthalle_13.12.2010.pdf
Adobe Acrobat Dokument 62.7 KB

Seit dem 10. Oktober 2010 ist die Eissportarena in Lindau geöffnet.

Programmablauf & Information 10.10.10

Die lang ersehnte Eröffnung unserer Eissportarena steht bevor. Hier nun einige Informationen zum Ablauf.

  • Ab 10.10 Uhr bayerischs Frühstück, für die musikalische Unterhaltung sorgt das Peter Vogel Quintett.
  • Ab 12.30 Uhr geben wir das Eis für "Jedermann" für 1 Stunde Puplikumslauf frei.
  • Ab 13.45 Uhr wird sich der Eiskunstlaufverein Lindau ca. 75 Minuten lang präsentieren.
  • Bis hierhin ist der Eintritt frei, danach nur noch mit gültiger Eintrittskarte für das Eröffnungsspiel!
  • Ab 16 Uhr findet die offizielle Einweihung & Eröffnung der Eissportarena Lindau durch Politik & Kirche statt.
  • 16.20 Uhr gemeinsamer Banddurchschnitt
  • 17 Uhr Einweihungsmoderation mit Fragen an Politik & Verein, moderiert von T. Bergert von RSA
  • Ab 17.30 Uhr steigt dann das große Eröffnungsspiel der EV Lindau "Islanders" gegen die "Towerstars" aus Ravensburg (2. Bundesliga) mit Spielervorstellung der Islanders
  • Ab 20 Uhr gemütlicher Ausklang im Eisstüberl


Das Spiel ist bereits seit einigen Wochen restlos ausverkauft, auch an der Abendkasse wird es keine Karten mehr geben. 

Nur noch 12 mal schlafen.....

... bis zur großen Eissportarena Eröffnung. 


Das Richtfest liegt bereits eine Woche hinter uns und war ein voller Erfolg, Bilder hierzu folgen noch!

Nur noch 24 mal schlafen.....

Langsam aber sicher nimmt die Arena "Formen" an!

Baufortschritt KW 36 - Das Dach kommt

Der Förderverein Eissportarena lädt zum Richtfest am 20.09.2010 um 17.00 Uhr ein. Im Anschluß um 19.00 Uhr Jahreshauptversammlung des Fördervereins!

Baufortschritt KW34

Jetzt geht's in die Höhe! Die nächsten Wochen werden noch sehr interessant - aber der Zeitplan steht noch immer!


Nur noch 48 Tage bis zum 10.10.10!


Schöne Grüße vom Projektteam 1010

Liebe Eissportfreunde!

Der Bau der Eissportarena Lindau geht mit großen Schritten voran. Die Aushebungen für die Fundamente sind bereits abgeschlossen und die Spezialtiefgründungen mit über 40 Pfählen wird bis Ende KW31 wohl abgeschlossen sein. Der Zeitplan steht und wir liegen voll im Soll.Der Förderverein hat bisher über 400 Stunden in Eigenleistung erarbeitet, so dass wir schon zum 19. Juli Baustelle frei melden konnten! 

 

Ab KW31 werden wir eine zweite Helferwelle organisieren - die Info erfolgt hierzu über unseren Koordinator "Eigenleistungen" Andy Ockert. Er wird alle bisherigen Helfer per Email anschreiben und die offenen Gewerke im und um das Verwaltungsgebäude entsprechend informieren. Neue Helfer sind jederzeit willkommen - jede Hand und Hilfe ist gefragt! Wer helfen will, meldet sich bitte unter ockis@gmx.de. 

 

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an alle Helfer!Es ist beeindruckend zu sehen, wie viele Helfer sich bereit erklärt haben "unseren Traum" zu verwirklichen!

Schöne Grüße Bernd Wucher / Geschäftsführer Förderverein Eissportarena Lindau e.V.

Bürger Zeitung - 02.07.10

Das Projekt "10-10-10" geht in seine heiße Phase. Der erste Spatenstich für die Überdachung der Kunsteiszubahn im Eichwald ist erfolgt.

10-07-02.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Wochenblatt - 01.07.10

Das Projekt "10-10-10" geht in seine heiße Phase. Der erste Spatenstich für die Überdachung der Kunsteiszubahn im Eichwald ist erfolgt.

10-07-01.pdf
Adobe Acrobat Dokument 862.8 KB

Lindauer Zeitung - 29.06.10

LINDAU (mb) - Unter großer Beteiligung von Eissportsfans aller AItersgruppen wurde gestern der erste Spatenstich für die neue Eissportarena getan.

29-06-10.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB

Spatenstich war erfolgreich!

Das Projekt "1010" geht in seine heiße Phase. Am Montag 28. Juni, 16 Uhr ist der Spatenstich für die Überdachung der Kunsteiszubahn im Eichwald erfolgt. Das Ziel: Am 10.10.2010 soll die Eissportarena fertig sein.Das Eröffnungsspiel ist für den 9. Oktober angesetzt. Dann wollen auch EVL-Sportchef Bernd Wucher, Fördervereinsvorsitzender Andreas Willhalm, OBine Seidl und Stadtwerkechef Steiner eine Pirouette auf dem Eis drehen. Wir sind gespannt!


SPATENSTICH am Mo 28. Juni, 16 Uhr

Das Projekt "1010 - Überdachung des Lindauer Kunsteisstadions" wurde in enger Zusammenarbeit der Stadt Lindau, den Bäderbetrieben Lindau und dem Förderverein Kunsteisstadion e.V. projektiert und realisiert. Durch enorme Energieeinsparung und Energiegewinnung (Photovoltaik) konnte die Finanzierung dieses Projektes realisiert werden. Hier entsteht eine überdachte Eissportarena für alle Eissportfans aus Lindau und Umgebung.

Lindauer Zeitung - 02.06.10

Nach der grundsätzlichen Entscheidung für die Überdachung der Eishalle im März geht das Projekt zügig voran. Die Stadtwerke, die als Bauherr auftreten, haben den Auftrag ausgeschrieben.

02-06-10.pdf
Adobe Acrobat Dokument 262.2 KB

Lindauer Zeitung - 22.04.10

Der Naturschutzbeirat musste sich jetzt nicht mit dem Bauantrag zum Eisstadion im Eichwald befassen, weil er sich auch in den 70er-Jahren nicht damit beschäftigt hat.

22-04-10(1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 72.0 KB

Lindauer Zeitung - 26.03.10

Zur nächsten Eisblahnsaison könnte das Stadiondach schon fertig seinDas "Projekt 1010" - die Überdachung des Lindauer Eisstadions - rücktseiner Umsetzung immer näher.

26-03-10(1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 492.1 KB

Lindauer Zeitung - 20.03.10

Dach für Eisstadion" ist zum Greifen nahe LINDAU (mb) - Bäderausschuss und Aufsichtsrat der Stadtwerke haben, die Weichen für ein Dach über dem Eisstadion gestellt. Weiter lesen

20-03-10(1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 579.3 KB

17.03.10 | Baugrunduntersuchung

Bürger Zeitung - 20.11.09

Aus Freiluftstadion wird überdachte EichwaldarenaDie Zeichen stehen gut, dass die Eisbahn im Eichwald der Stadt.hatten bleibt. Nach jahrelangem Ringen.

20-11-09(1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 518.7 KB

Bürger Zeitung - 12.11.09

Das Lindauer Eisstadion bekommt ein DachLINDAU - Das Eisstadion im Eichwald soll ein Dach bekommen.Obwohl es sich um einen Bau im Landschaftsschutzgebiet

12-11-09(1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 776.1 KB

Lindauer Zeitung - 09.03.09

100 Kids trainieren mit der LegendeLINDAU (sd) - Am "Tag des Eissports" im Eichwald-stadion istdas Training mit Eishockey-Legende Erich Kühnhackl natürlichder Höhepunkt gewesen.

09-03-09(1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 843.9 KB

Lindauer Zeitung - 28.09.07 - Wie alles begann

Der Förderverein Kunsteisstadion Eichwald hat sich große Ziele gesteckt.  Nachdem er seit 2005 bewiesen hat, dass die vormals in städtischer Hand gelegene Kunsteisbahn

28-09-07(1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 276.4 KB